Autor: Vorsicht bei Gebäudeversicherungen – vor dem Abschluss genau hinschauen -

Vorsicht bei Gebäudeversicherungen – vor dem Abschluss genau hinschauen

Für Hausbesitzer ist die Gebäudeversicherung eine der wichtigsten Versicherungen. Sie schützt im Ernstfall vor hohen finanziellen Kosten und deckt Schäden ab, die Gebäudebesitzer ruinieren könnten. Doch wie so häufig bei Versicherungen, gilt auch hier, dass man vor dem Abschluss genauer hinschauen muss. Welche Risiken müssen unbedingt von der Police abgedeckt werden, auf welchen Schutz können manche Hausbesitzer verzichten? Gibt es Tücken oder Hürden? Dieser Artikel schaut sich die Gebäudeversicherung einmal genauer an.

Feuerschäden wie durch Blitzschlag können durch Gebäudeversicherungen abgedeckt werden.

Welche Risiken sollte eine Police abdecken?

Grundsätzlich ist bei der Gebäudeversicherung zwischen zwei Varianten zu unterscheiden. Die Eigenheimversicherung wird bei Ein- und Zweifamilienhäusern genutzt, die Gebäude- und Wohngebäudeversicherung greift bei Immobilien mit mehreren Eigentumswohnungen. Das Vorhandensein einer solchen Versicherung ist zumindest in Österreich keine gesetzliche Maßgabe, dennoch ist der Abschluss für Hausbesitzer wichtig:

-Leistung - die Versicherung schützt den Eigentümer vor finanziellen Verlusten, die durch Sturm, Feuer oder Leitungswasser entstehen.

-Bausubstanz/festes Inventar - die Versicherung deckt nur Schäden an der Bausubstanz und dem sogenannten festen Inventar ab. Das sind Badewannen, aber auch die Heizungsanlage. Bewegliches Inventar hingegen ist nicht inbegriffen, hierfür sind andere Versicherungen notwendig.

-Zahlungen - die Leistungen decken die Kosten für Sanierungen oder Instandsetzungen nach Schadensfällen ab. Nach Bränden kann die Versicherung sogar die Kosten für den Neubau zahlen. Mit inkludiert sind auch Abriss- und Aufräumarbeiten.

Bei Gebäuden mit mehreren Eigentumswohnungen entscheidet die Wohnungseigentümergemeinschaft über den Abschluss einer Versicherung. Einzelne Eigentümer können nicht vorpreschen, da nur das ganze Gebäude versichert werden kann. Generell gibt es auch unterschiedliche Policen, die wiederum verschiedene Schäden abdecken - oder nicht. Beginnend mit der umfassenden Versicherung, die eine Hausratsversicherung inkludiert, bis hin zu Spartenversicherungen sind viele Optionen gegeben. Folgende Schäden sollten jedoch möglichst in der Police enthalten sein:

Seite 1 von 4 nächste Seite