Sanieren ist nicht gleich sanieren. In vielen Fällen – bei rein energietechnischen Sanierungen – sind die Empfehlungen einfach, in anderen Fällen ist erst einmal viele widersprüchliche Fragen zu bearbeiten. Oder es ist überhaupt erst die richtige Fragestellung zu erarbeiten, aus der sich dann die für die Besitzer und Bewohner bestmögliche Sanierungsziel erarbeiten lässt. Erst wenn das Ziel klar ist, kann eine Sanierungsplanung starten.


Sie wollen ein altes Haus sanieren oder umbauen? Die Wohnbauförderung des Landes Vorarlberg unterstützt Sie auf dem Weg zu Ihrem „Traumhaus Althaus". Bei unserem kostenlosen Informationsabend erfahren Sie, in welche Schritte eine gute Sanierung unterteilt ist und vor allem mit welchen Fragen man sich im Vorfeld beschäftigen sollte, um das rundum passende Sanierungsziel zu definieren. (Sanierungs-VOR-Beratung). Sie erfahren, wie Sie die Wohnbauförderung des Landes bei der Umsetzung ihres Traumhauses finanziell unterstützt und welchen Hintergrund die energetischen und ökologischen Vorgaben haben. Anhand eines durchgeführten Beispiels erfahren Sie, wie viel die Sanierung dieses Einfamilienhauses gekostet hat, welche Einsparungen zu erzielen waren und wie die monatliche Belastung bis zur vollständigen Bezahlung der Sanierung aussieht.

Die größte Sanierungshürde lässt sich mit vier Worten beschreiben: „Man weiß nicht genau". Für viele Sanierungsinteressierte drehen sich die Gedanken im Kopf – oft jahrelang. Ist es das Beste was wir tun können? Wie viel kostet das wirklich? Rentiert sich das überhaupt? Gibt es bessere Ideen? Werden wir hinterher zufrieden sein? Welches Potential steckt überhaupt in diesem Haus? Wie funktioniert die Förderung wenn man gleichzeitig umbaut, erweitert? Kann man das Haus teilen? – Für dieses „Gedankenkreisen" gibt es ein neues Beratungsprodukt: die Sanierungs-VOR-Beratung. In dieser v ersuchen wir ihre Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen im Gespräch so weit zu konkretisieren, dass man eine Grobkostenschätzung dazu machen kann. Das hilft in vielen Fällen. Wie diese Sanierungs-VOR-Beratung funktioniert und wie viel sie kostet wird ebenfalls im Vortrag erklärt.

DI Dr. Eckart Drössler gibt Ihnen in unserem 1,5-stündigem Informationsabend zum Thema „Gut in die Sanierungsplanung starten" einen Leitfaden an die Hand, der Ihnen hilft, den Überblick bei der Realisierung Ihres Traumhauses zu behalten und wie Ihnen die Vorgaben der Wohnbauförderung dabei helfen, den roten Faden nicht aus den Augen zu verlieren. Es ist auch ausreichend Zeit, um auf Ihre persönlichen Fragen einzugehen.

„Der Abend hat uns einen sehr guten Überblick verschafft und uns gezeigt, dass eine umfassende Gesamtplanung notwendig ist, um sich durch Teilsanierungen nichts zu verbauen. Wir wissen nun, worauf wir gezielt achten müssen, um unser Haus nachhaltig zu sanieren." (Feedback von ehemaligen Kursteilnehmern)

„Wir möchten das Elternhaus meiner Frau sanieren und haben uns an diesem Abend die ersten Informationen geholt. Nun wissen wir, welche Schritte als nächstes anstehen und auf was wir achten müssen, um eine möglichst hohe Förderstufe zu erreichen. Herr Drössler hat einen sehr guten Überblick gegeben und uns dabei geholfen, wie wir dieses große Projekt angehen können." (Feedback von ehemaligen Kursteilnehmern)

Zielgruppe
Hauseigentümer, Bauherren/-frauen und Interessierte
Kosten

kostenlos > verbindliche Anmeldung erforderlich!
Ort

CAMPUS V, Stadtstraße 33, 6850 Dornbirn
Raum

Seminarraum Energieinstitut | 2. OG
Datum
14. Oktober 2019, 17.30 - 19.00 Uhr
Referent

DI Dr. Eckart Drössler
Leiter des Bereichs Bürgerservice und Information