Sie lernen,

  • die wichtigsten Materialoptimierungsschritte und –potentiale kennen.
  • die Berechnung der Umweltauswirkungen mittels Oekoindex (Graue Energie, CO2 und AP) kennen.
  • anhand konkreter Gebäude den richtigen und effektiven Einsatz von Baumaterialien (mittels Berechnungsprogramm) kennen.

Dafür investieren sie

  • drei Stunden Ihrer Zeit.
  • eine halbe Stunde (optional) für den anschließenden informellen fachlichen Austausch mit KollegInnen bei einen kleinen Apero.

Inhalte:

Im Zentrum der zweistündigen Schulung steht die ökologische Anwendung der Baumaterialien in der Gebäudeplanung. Die Auswahl und Optimierung erfolgt anhand von konkreten Gebäudebeispielen mittels Berechnungsprogramm (Gruppenarbeit). Weiters werden die nationalen Umsetzungstools und Trends vorgestellt. Der Austausch der Erfahrungen in der Planungspraxis und Bauumsetzung nimmt eine wichtige Rolle ein.

  • Materialoptimierung – praktische Projektbearbeitung mittels Oekoindex
  • Ökobilanz Gebäude – Berechnung mittel ECO2SOFT
  • Datengrundlagen – Richtwerte und Produkte einfach verwenden
  • wohngesund – der neue Standard für gesundes und ökologisches Bauen
  • Entsorgungsindikator EI10 – End of Life Berücksichtigung
  • Diskussion und Ausblick

Zielgruppe
Technische Büros, Energieausweis-Ersteller, Oekoindex-Berechner, Energieberater, Sanierungsberater, Architekten, Planer, Bauleiter, Bau-Ausführende, Interessierte

Kosten
keine

Anmeldung
BAUAkademie Vorarlberg – bechter.karina@wkv.at 05572 3894 509 
Energieinstitut Vorarlberg – katharina.baeuerle@energieinstitut.at  05572 31202 96

Ort
BAUAkademie Vorarlberg, Bahnhofstraße 27, 6845 Hohenems
Do. 21. November 2019, 15:00 - 18:00 Uhr